Erfolgreiche Auswärtsfahrten für die FV-Handballer Damen und Herren 1 holen Punkte

  • von

HSG Ortenau Süd 3- Herren 1 19:25 (8:14)
Gegen die voll besetzte Spielgemeinschaft (TV Sulz, TV Seelbach, GSV Mietersheim) gelang den Herren dank einer guten Abwehrtaktik auch in der Fremde der nächste Sieg. Wie auch am letzten Wochenende starteten die FVU-ler furios mit 0:3 in die Partie. Durch Lücken in der Abwehr fand die HSG Ortenau Süd jedoch zurück ins spielte und erzielte beim 6:5 sogar die Führung, die aber ihre einzige bleiben sollte. Fortan blieb die Defensive kompakter und konzentrierte sich darauf, Durchbrüche und Kreisanspiele zu vermeiden. Die logische Konsequenz waren mehr Rückraumwürfe der Heim-Sieben, die aber desöfteren Beute des Innenblocks oder des Torhüters wurden. So reichte – v. a. im zweiten Durchgang – eine durchschnittliche Angriffsleistung um den Abstand immer bei etwa sechs Toren zu halten. Trotz einiger Fehlwürfe war Philipp Schwarz mit neun Treffern bester Schütze und mit nur sieben Zeitstrafen war das Spiel eine der faireren Partien. Ein gutes Rückzugsverhalten gepaart mit eigenen Gegenstößen waren an diesem Samstag genug um in Lahr-Sulz zu bestehen.

Es spielten: Alexander Baumann (Tor), D. Bagarozza (Tor), Andreas Baumann 5, R. Bachlmayr 3, P. Schwarz 9, M. Slota 1, C. Stehle, L. Büdel 2, S. Stehle 3, D. Frohne , S. Devantier 2 

HSG Ortenau Süd 2 – Damen 26:26 (12:13)
Ebenfalls bei der Spielgemeinschaft aus den umliegenden Lahrer Vereinen gastierten am Samstag die Damen. Mit Tormaschine Christiana Scherer (12 Tore) an Bord konnte bis Mitte der zweiten Hälfte sogar eine 17:21-Führung herausgespielt werden. Eine Umstellung der Abwehr bracht die Heimmannschaft aber wieder zurück ins Spiel und dies endete nach einer spannenden Schlussphase in einem für alle gerechten Remis. 

Jugend
Die mit acht Spielern angetretene D-Jugend schlug sich achtbar in Kehl bei der 24:13-Niederlage. Die C-Jugend musste aufgrund Personalmangel verlegt bzw. abgesagt werden.