FVU gratuliert seinem Meistertrainer Paul Armbruster zum 60.

  • von

Der FVU-Ehrenamtsbeauftragte Thomas Breig gratulierte Anfang Oktober dem langjährigen FVU-Trainer Paul Armbruster im Namen des Vereins zum 60. Geburtstag. Armbruster ist noch heute regelmäßig gern gesehener Gast im FVU-Eckwaldstadion. Sohn Normen ist in die Fußstapfen des Papas getreten und fungiert beim Nachbarverein Oberharmersbach als Spielertrainer. Paul Armbruster war beim FVU gleich zweimal als Trainer aktiv. Zunächst betreute der Mühlenbacher das Team ab 1989 drei Jahre als Spielertrainer. 1995 wirkte er als Cheftrainer erneut beim FVU und durfte in dieser Spielzeit mit den Blau-Weißen den Wiederaufstieg in die Kreisliga A Süd feiern. Das Team mit den sagenumwobenen Torjägern Rolf Geppert (61 Treffer) und Wendelin Schwarz (34 Treffer) errang mit 28 Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage bei 137:25 Toren überlegen die Meisterschaft und holte obendrein noch den Vize-Bezirkspokal. Neben dem sportlichen Erfolg war für Armbruster immer auch die Kameradschaft sehr wichtig, was in vielen Aktivitäten außerhalb des Spielfelds mündete. Breig bedankte sich im Namen des Vereins für die tolle Arbeit des Meistertrainers und sagte, dass man sich beim FVU freue, wenn er noch möglichst häufig den Weg ins Eckwaldstadion findet.