FVU-Handball: Zwei Heimspielsiege – Damen und Herren 1 weiter im Aufwind

  • von

Herren 1 – SG Hornberg/Lauterbach/Triberg 2 35:22 (16:10)
Mit einem letzten Endes souveränen Sieg setzen sich die Herren 1 im oberen Tabellenmittelfeld fest. Der Blitzstart zum 2:0 für die Hausherren war leider nur ein kurzes Flackern, sodass die Gäste aus dem Schwarzwald bis zum 6:6 noch gut mithalten konnten. Dann stabilisierte sich der Mittelblock Baumann/Stehle Stück für Stück und auch der Baumann im Tor wurde zunehmend stärker. Nach einer kurzen Behandlungspause kehrte dann Philipp Schwarz zurück aufs Feld und führte die Mannschaft mit vier eigenen Treffern zum 16:10 in die Kabine. Nach der Halbzeit verlor man zunächst den spielerischen Faden, was die Gäste aber dank des bärenstarken FVU-Torhüters nicht nutzen konnten. Mit dem 24:15 durch Roman Bachlmayr war die Messe in der 42. Minute gelesen und die Gäste resignierten zunehmend in ihren Offensivaktionen. Die FVU-Herren blieben am Ende bei 22 Gegentoren defensiv ein weiteres Mal im Soll, was in der gesamten Saison sicherlich noch einige Male entscheidend sein wird. Offensiv sorgte Sven „Schlagwurfjoe“ Devantier mit seiner einmaligen Wurftechnik im wahrsten Sinne des Wortes für Angst und Schrecken. Er stand am Ende bei nur einem Fehlversuch bei 12 Treffern – eine Traumquote für den Rechtshänder auf Rechtsaußen! Auch Reserve-Spieler Daniel Frohne kam zum Einsatz und markierte in seinen fünf Minuten Einsatzzeit starke zwei Tore. Außerdem konnte sich mit Jonas Bähr, der bereits im Vorspiel in der II. Mannschaft sein Debut gab, als neuer Torhüter bei den Senioren beweisen. Der Neuzugang wurde bei den Herren sofort herzlich aufgenommen und bekam auch in der I. Mannschaft seine Spielminuten.
Nach dem Auswärtspunkt in Schramberg letzte Woche übernachtet die Zapf-Sieben über ihr spielfreies Feiertagswochenende (das Spiel in Oppenau wurde auf 19.01.20 verlegt) auf dem guten vierten Platz. Nachlegen möchte man dann am 09. November, wenn der noch sieglose HGW Hofweier 3 in der Schwarzwaldhalle gastiert. 

Es spielten: Alex Baumann (i.T.), J. Bähr (i.T), Andreas Baumann 4, R. Bachlmayr 7, P. Schwarz 5, C. Behrens, C. Stehle 1, M. Heimburger 3, S. Stehle 1, D. Frohne 2, S. DevanTIER 12 

Damen – SG Schenkenzell/Schiltach 2 24:23 (11:12)

Die Damen besiegen in eindrucksvoller Manier die Gäste aus Schenkenzell/Schiltach. Die Reserve des Oberliga-Teams aus dem Schwarzwald war auch am Samstag wieder traditionell stark besetzt, doch die FVU-Handballerinnen setzten puren Kampfgeist und tolle Spielkombinationen entgegen. Auch die Damen starten mit 4:1 stark in die Partie, bis sich die Gäste aklimatisiert hatten und ihrerseits mit 8:10 vorlegten. Das Heimteam um das Trainerduo Isenmann/Kiefer blieb jedoch bis zur Halbzeit immer wieder dran. Nach drei Gegentoren in Folge wähnten sich die Schwarzwälderinnen beim 13:17 schon in Sicherheit. Mit den Zuschauern im Rücken rafften sich die Damen nochmals auf und schafften tatsächlich innerhalb von 10 Minuten den Ausgleich zum 21:21. Ruhig spielte man anschließend die Angriffe zu Ende, was sich am Ende in Form von zwei Punkten auszahlte. Klasse Mannschaftsleistung! 

Es spielten: C. Lehmann (i.T.), N. Mahrt 1, P. Lehmann 1, K. Oehler, C. Burger 6, K. Hoog, J. Laifer, K. Devantier 3, D. Hirt 1, S. Pfundstein 2, J. Rehm, C. Baumann 10/3 

Weitere Ergebnisse und nächste Spiele:
Herren 2 – SG Schenkenzell/Schiltach 2 20:36 (7:16)
C-Jugend – HGW Hofweier 2  11:29 (4:12)