FVU scheitert im Pokal-Viertelfinale

  • von
FV Unterharmersbach I – SG Freistett/Rheinbischofsheim I 2:3 (1:3)
Der Pokal-Traum ist für den FVU beendet: Am Mittwochabend unterlag der FVU im Duell der beiden Bezirksligisten dem Gegner aus Freistett knapp mit 2:3 und musste somit im Viertelfinale die Segel streichen. Gegen einen keinesfalls übermächtigen Gast, der allerdings in der Chancenverwertung eine hohe Effizienz an den Tag legte, geriet man bereits in der 2.Spielminute durch Wettach in Rückstand. Der FVU war in dieser Situation gedanklich wohl noch nicht auf dem Platz. Die Antwort der Fischer-Elf folgte in der 16. Minute als Routinier Clemens Lehmann zum 1:1 traf und kurz darauf war eigentliche die Führung fällig, doch FVU-Spielmacher Jens Alender vergab per Kopf in aussichtsreicher Position. Besser machten es die Gäste, die in der 34.Minute wieder in Führung gingen. Stürmer Zier verwertete per Kopf, wiederum sah der FVU im Defensivverbund nicht gut aus. Doch damit nicht genug: Widerum Zier traf noch vor der Pause zum 3:1 für die Gäste. In der zweiten Halbzeit beschränkten sich die Gäste ausschließlich aufs Verteidigen und lauerten auf Konter. Der FVU hatte deutlich mehr Ballbesitz, wusste aber insgesamt zu wenig damit anzufangen und fand spielerisch zu wenig Lösungen. In der 75.Minute verpasste Clemens Lehmann eine gute Hereingabe von Clemens Lehmann knapp und die dicke Chance zum Anschluss war dahin. Dem eingewechselten Christian Gieringer gelang mit einem schönen Volleyschuss in der 88.Minute noch das 2:3, zu mehr sollte es allerdings nicht mehr reichen und die Pokal-Saison war für den FVU somit beendet.