Herren 1 starten mit Remis in die Bezirksklasse

  • von
Für die Gesundheit der FVU-Zuschauer war es sehr vorteilhaft, dass keine Gästefans in Oberkirch zugelassen waren. Ein auf und ab über 60 Minuten mit dem besseren Ende für … naja für wen eigentlich? Oberkirch hatte sich sicherlich vorgenommen die zwei Punkte dazubehalten und der FVU war eine Minute vor Schluss mit 1 1/2 Händen an genau diesen beiden Punkten dran. Nun der Reihe nach: Nach einem ersten Abtasten stellte vor allem Philipp Schwarz mit platzierten Bällen aus allen Lagen den Oberkircher Torwart vor schier unlösbare Aufgaben. Sieben der ersten neuen Tore erzielte der spielstarke Linkshänder, der sogar auf der Trainerposition fungierte und den verhinderten Coach Jürgen Zapf glänzend vertrat. Hinten stand die Abwehr in gewohnter 6:0-Aufstellung sehr souverän und ermöglichte recht früh eine 4:8-Führung. Genau fünf Minuten später stand es aber schon wieder 9:9 und das Spiel begann praktisch von Neuem. Aus der 9:11-Halbzeitführung (durch Philipp Schwarz!) wurde durch häufige Unterzahlsituationen bis zur 50. Minute ein 23:20-Rückstand. Hier verließ die ansonsten guten Schiedsrichter etwas das Fingerspitzengefühl, denn bis zur ersten Zeitstrafe der Oberkircher in Minute 41 waren die Hombacher bereits achtmal (!) auf der Strafbank. Man könnte sagen, die FVUler wollten sich – etwas übermotiviert – an die härtere Gangart der Bezirksklasse angleichen. Als dann auch die heimische Abwehr Stück für Stück mit 2-Minuten-Strafen belegt wurde, legte der FVU einen 6:0-Lauf zum 23:26 hin. Wohl nicht mal die Spieler selbst konnten sich diese konditionellen Monsterreserven erklären. Leider ist die Cleverness der Hombacher noch nicht für 60 Minuten ausgelegt, denn in er letzten Minute kassierten Sie noch zwei Gegentore und mussten daher einen Punkt im Renchtal lassen, obwohl sie so nah am Überraschungscoup dran waren. Am Samstag freuen sich die „Hombacher Holzfäller“ auf den ersten Heimspieltag gegen einen schweren Gegner aus Oppenau, hat man doch jetzt bewiesen, dass man in der Klasse mehr als mithalten kann.

Es spielten: D. Bagarozza (Tor), Andreas Baumann 8/2, R. Bachlmayr , P. Schwarz 12/3, M. Slota 2, C. Behrens, C. Stehle 1, L. Büdel, S. Stehle 1, J. Lehmann 1, S. Devantier 2
Zwei Niederlagen für Damen und Jugend
Die Damen spielen bei favorisierten Schutterwälderinnen eine Halbzeit lang ordentlich mit und liegen zur Pause drei Tore hinten. Die fehlende Durchschlagskraft und einige unglückliche Aktionen münden am Ende in einer 26:18-Niederlage. Die neu formierte D-Jugend kann zwar mit 0:1 in Führung gehen, kann aber gegen die körperlich präsenteren Renchtäler nicht adäquat dagegen halten. Beim 12:7 keimte nach der Halbzeit nochmal leise Hoffnung auf, zum Sieg hat es aber dann (noch) nicht gereicht. In Anbetracht der suboptimalen Altersstruktur (fünf Spieler des jüngeren Jahrgangs) und der neuen Trainersituation aber ein großer Schritt in die richtige Richtung. Gerne können noch handballbegeisterte Kinder der Jahrgänge 2008/2009 der Mannschaft beitreten. Die Ergebnisse im Überblick:

TV Oberkirch 2 – Herren 1 27:27 (9:11)
TuS Schutterwald 2 – Damen 26:18 (14:11)
HSG Renchtal – D-Jugend 22:11 (12:5)
Heimspielltag am Samstag
Das erste Heimspiel wäre schon ohne Corona ein besonderes gewesen – spielt die erste Herrenmannschaft doch nach dem Aufstieg in der Bezirksklasse. Doch Trotz Hygienekonzept und wenig erlaubten Zuschauern sind die Herren 1 heiß auf die Mission Klassenerhalt. Mit dem ersten Saisonpunkt in Oberkirch haben sich die Hombacher als klassenwürdig erwiesen und möchten noch viele weitere Punkte – gerne schon am Samstag – folgen lassen. Ohne Abgänge und mit den zwei jungen frischen Kräften Daniel Frohne und Jonas Lehmann will man auch die etablierten Teams der Liga ärgern und hier und da ein paar Siege einfahren. Neben zwei Derbys sind am ersten Heimspieltag folgende Paarungen angesetzt:

14:30Uhr: D-Jugend – SG Hornb./Laut./Trib.
16:00Uhr: Herren 2 – SG Gutach/Wolfach 4
18:00Uhr: Damen – SG Gutach/Wolfach 2
20:00Uhr: Herren 1 – Tus Oppenau

Für alle Spiele ist selbstverständlich das Hygienekonzept (siehe unten) zu befolgen. Zum Herren 1-Spiel wird ab dieser Saison ein üblicher Eintrittspreis von 3€ erhoben. Dieser hilft der Abteilung die wegfallenden Bewirtungseinnahmen teilweise zu kompensieren.
Rundenspiele für D- und B-Jugend:
Für die Jahrgänge 2004/2005 (B-Jugend) geht es erst Mitte November los, aber dafür in eine sehr interessante Runde. Aufgrund der nicht gespielten Quali-Runde konnten alle Anwärter auch in der höheren Südbadenliga antreten. Dadurch blieben nur noch wenige Teams auf Bezirksebene übrig, sodass man sich mit dem Bezirk Rastatt zusammenschloss. Das erste Spiel findet am 15.11.20 in Achern statt. Trainer Michael Duregger hat somit noch etwas Zeit mit seinem Co Patrick Scherer die vielen Newcomer ins Team zu integrieren. Für die Jahrgänge 2008/2009 (D-Jugend) hat sich trotz weitläufigem Videoaufruf kein fester Trainer finden können. Mit Jugendleiterin Kathleen Wolff wurde nun ein Trainerstab aus 10 aktiven Spieler(-innen) gebildet, die im rotierenden Prinzip die Minis und die D-Jugend betreuen. Letztere können so sogar 2x wöchentlich trainieren, um sich im wichtigsten Handballalter technisch, spielerisch und sozial noch besser zu entwickeln. Für die gesamte Jugendarbeit gilt allen rotierenden und nicht rotierenden Trainern ein großer Dank, dass unseren jungen Wilden die Möglichkeit geboten wird, sich in der Schwarzwaldhalle mit dem vermeintlich schönsten Sport der Welt zu beschäftigen!