Souveräner Heimsieg der Handball-Herren / FVU klettert weiter in der Tabelle

  • von

Herren 1 – SV Zunsweier 2 35:22 (18:10)
Die FVU-Handballer sind zuhause weiterhin eine Macht. Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 35:22-Kantersieg schieben sich die Herren auf den dritten Tabellenplatz vor. Roman Bachlmayr legte mit zwei Treffern zum 3:0 vor und setzte damit den Grundstein für eine nahezu tadellose erste Halbzeit. Spätestens beim 10:4 war allen klar, dass der FVU an diesem Tag zuhause so schnell wie möglich den Deckel drauf machen wollte. Kurz nach der Halbzeit keimte in einer kurzen Schwächephase des FVU bei den Zunsweirer Gästen noch einmal Hoffnung auf, als sie von 20:11 auf 20:15 aufschließen konnten. Doch der FVU erhöhte den Druck im Angriff wieder und konnte sich dann auch einige Male auf Alexander Baumann im Tor verlassen. Gleich zu Beginn der Partie hat Schiedsrichter J. Enge mit einigen 2-Minuten-Strafen ein Zeichen gesetzt, wodurch sich die Partie im Anschluss äußerst fair gestaltete. Sven Devantier schaffte es zehn Minuten vor Schluss trotzdem nach drei Zeitstrafen vorzeitig duschen zu gehen. Dass sich fast alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten, zeugt von einer tollen Mannschaftsleistung. Auch Trainer Jürgen Zapf war nach dem Spiel voll des Lobes für das Engagement auf dem Feld und auch im Training unter der Woche und wünschte sich für die weiteren drei Spiele bis Weihnachten nochmals die maximale Punkteausbeute. Die Herren sind mit 11:3 Punkten so etwas wie der SC Freiburg der Kreisklasse A. Da durch die Verkleinerung der Klasse zur nächsten Saison bis zu vier Teams absteigen können war und ist das anvisierte Ziel weiterhin der Klassenerhalt. Den dritten Platz sieht man im Hombe als tolle Momentaufnahme, der man aber nicht allzuviel Beachtung schenken möchte. Am Samstag geht es schon um 16Uhr in Lahr-Sulz gegen die heimstarke HSG Ortenau Süd 3, wo ein Sieg mit der Leistung vom Samstag sicherlich in Reichweite ist. Im Anschluss spielen auch unsere Damen, sodass sich die Auswärtsfahrt auch für Zuschauer besonders lohnt.

Es spielten:Alexander Baumann (Tor), D. Bagarozza (Tor), Andreas Baumann 7/1, R. Bachlmayr 5, P. Schwarz 7/2, M. Slota 1, C. Stehle 4, M. Heimburger 3, L. Büdel 1, S. Stehle 4, D. Frohne, S. Devantier 3 

Weitere Siege Fehlanzeige
Die anderen Teams erlitten zum Teil empfindlichen Niederlagen. Vor allem die Damen erwischten eine rabenschwarze erste Hälfte gegen sehr erfahrene und technisch versierte Gäste aus Ohlsbach. Im Angriff machte sich das Fehlenv von C. Scherer, H. Axmann und P. Lehmann bemerkbar, dennoch gaben sie sich in Halbzeit zwei nicht komplett auf und gestalteten das Ergebnis einigermaßen erträglich. Auch die Jugendteams konnten in Halbzeit nur Ergebniskosmetik betreiben, hatten jedoch ebenfalls technisch überlegene Gegner zu Gast.

Die Ergebnisse:
D-Jgd – HSG Renchtal 8:43 (1:18)
C-Jgd – SG Gutach/Wolfach 12:36 (4:13)
Damen – SG Ohlsb./Elgersw. 16:37 (4:20) 

Die nächsten Spiele am Samstag, 30.11.19:
Damen und Herren in Sulz:
16:00 Uhr / HSG Ortenau Süd 3 – Herren 1
18:00 Uhr / HSG Ortenau Süd – Damen 

C-Jugend in Seelbach:
10:45 Uhr gg. HSG Ortenau Süd 

D-Jugend in Kehl:
14:00 Uhr gg. HSG Hanauerland 2 

Der letzte Heimspieltag im Kalenderjahr 2019 findet mit vier Spielen am Samstag, den 07. Dezember, statt.