Wichtiger FVU-Sieg im Nachholspiel

  • von
VfR Elgersweier I – FV Unterharmersbach I 1:2 (1:1)
Einen eminent wichtigen Sieg konnte der FVU am Mittwochabend beim Nachholspiel in Elgersweier verbuchen. Durch eine taktisch disziplinierte Leistung konnte man nach drei Niederlagen in Folge nun endlich den Bock umstoßen und wieder dreifach punkten. Die Blau-Weißen, der mit dem gleichen Kader wie am vorigen Sonntag ins Spiel gingen legten ein Hauptaugenmerk auf die Defensive. Dies war auch die richtige Marschroute, denn am Wochenende hatte Elgersweier dem Aufsteiger aus Hornberg noch sechs Tore eingeschenkt. Nach verhaltenem Beginn ging der FVU nach gut einer Viertelstunde in Führung: Im Anschluss an eine Ecke bediente der agile David Bühler mit einer gut getimten Flanke Stefan Schwarz dessen Volleyschuss am Pfosten landete jedoch von dort direkt bei Michael Schwarz, der den Ball aus kurzer Distanz ins Tor bugsierte – 1:0 für den FVU. Allerdings hielt die Führung nicht lange, denn nach einem Eckball kamen die Gastgeber durch Schiewe zum 1:1-Ausgleich. Danach hatte der FVU zwei Mal das Glück auf seiner Seite als der VfR durch Schwarz und Rodas-Steeg zwei Mal am Aluminium scheiterte. So ging es mit dem Remis in die Halbzeitpause. Nach Wiederbeginn sahen die Zuschauer ein ähnliches Spiel: Die Gastgeber hatten mehr Spielanteile, doch der FVU verteidigte engagiert und konzentriert. Lediglich einmal wurde es richtig brenzlig als VfR-Torjäger Bischler frei vor Keeper Dirk Haase auftauchte. Der FVU-Keeper rettete aber mit einem klasse Fußreflex das Unentschieden. Besser machte es der FVU quasi im Gegenzug: Nach Kombination zwischen David Bühler und Jens Alender spielte Letzterer einen perfekten Ball in die Gasse zu Stefan Schwarz, der mit einem platzierten Abschluss den Ball im Tor unterbringen konnte zum 2:1. Wenige Minuten später hätte der FVU den Sack zumachen können, doch Stefan Schwarz vergab in aussichtsreicher Position per Kopf und verpasste somit die Vorentscheidung. Elgersweier wechselte dann offensiv und baute Druck auf, ohne sich allerdings hochkarätige Torchancen zu erspielen. Die Blau-Weißen verteidigten mit hohem läuferischen und kämpferischen Aufwand und als der gut leitende Schiedsrichter nach 94 Minuten das Spiel abpfiff war die Erleichterung im FVU-Lager groß endlich mal wieder gewonnen zu haben. Fazit: Nicht nur tabellarisch sondern auch für die Moral dürfte dies ein eminent wichtiger Sieg für die Fischer-Elf sein, denn nun ist man punktemäßig wieder in Reichweite zum unteren Tabellendrittel. Der FVU hat nun den Fokus auf den kommenden Sonntag wenn man die spielstarke Mannschaft aus Sulz im Eckwaldstadion empfängt. Auch hier wird man versuchen mit Kampf und Leidenschaft zum Erfolg zu kommen. Dies wird übrigens vermutlich das letzte Spiel im Jahr 2020 sein, denn ab Montag 02.11.20 ruht der Amateurfußball erneut aufgrund der Corona-Pandemie mindestens den ganzen November. Auch deshalb wünscht sich die FVU-Mannschaft am Sonntag zahlreiche Unterstützung seiner Fans im Kampf um weitere Punkte gegen den Abstieg.
VfR Elgersweier II – FV Unterharmersbach II 3:5 (1:3)
Ein hochklassiges Duell der Reservemannschaften fand bereits am Dienstag in Elgersweier statt. Die Gastgeber (Tabellendritter) empfingen den Tabellenführer FVU und das Spiel hielt was es versprach. Im Stile einer Spitzenmannschaft legte der FVU los wie die Feuerwehr und lag nach einer halben Stunde durch Treffer von Rückkehrer Tobi Munz, Milan Susic und Lion Schürmann mit 3:0 in Front, ehe den Gastgebern kurz vor der Halbzeit der Anschlusstreffer gelang. In Halbzeit zwei sahen die Zuschauer eine spektakuläre Partie mit schönen Treffern. Nachdem Elgersweier das 3:2 gelang, vollendete Milan Susic prompt einen Konter sehenswert zum 4:2 für den FVU. Doch die Gastgeber kamen nochmals auf 3:4 heran ehe Lion Schürmann mit einem schönen Heber der fünfte FVU-Treffer gelang und den Sieg somit eintütete. Die FVU-Reserve grüßt somit weiter von der Tabellenspitze.