Corona-Pause Nr. 2 im Handball

  • von

Nach vielen bruchstückhaften Informationen und einem etwas verfrühten Statement des südbadischen Handballverbands herrscht nun Klarheit, was den weiteren Verlauf im Handball angeht. Der SHV hatte erst am Mittwoch morgen den Spielbetrieb bis zum 15. November ausgesetzt und um Fortsetzung des Trainings gebeten, falls die Spiele am 21. November wieder aufgenommen werden sollten. Diese Empfehlung wurde – wie bekannt sein dürfte – noch am gleichen Abend von der Bundesregierung überstimmt und der gesamte Amateur- und Breitensport für den gesamten November lahmgelegt. Dies betrifft – im Gegensatz zur SHV-Entscheidung – auch den Trainingsbetrieb. So werden sich die Handballer also wie im Frühjahr wieder mit Waldläufen und Einzeltraining fit halten müssen. Ob und wann die nachzuholenden Spiele terminiert werden, ob die Runde verkürzt wird und alle weiteren Fragen, lassen sich aktuell aufgrund der Dynamik des Geschehens nur aus der Glaskugel rauslesen. Der FV Unterharmersbach hofft natürlich baldmöglichst wieder Handball par excellence in der Schwarzwaldhalle zu präsentieren, dennoch ist man sich der Verantwortung bewusst und kann nur mit folgenden Worten abschließen: Bleibt gesund und haltet dem FVU Handball die Treue!