SG Zell/Unterharmersbach holt den Ü35-Bezirkspokal

  • von

Klarer 5:1-Erfolg im Finale gegen die SG Zusenhofen/Nesselried

Toller Erfolg für die Alten Herren der SG Zell/Unterharmersbach: Durch einen 5:1-Sieg am Freitagabend im Hombacher Eckwaldstadion holte die Zell-Hombacher Truppe erstmals den Ü35-Bezirkspokal. Das Trainerteam Daniel Uhl und Angel Gutierrez konnte wie schon im mit 9:2 gewonnenen Halbfinale gegen Oberharmersbach auch im Finale gegen Zusenhofen/Nesselried auf einen „Luxuskader“ zurückgreifen und eine bärenstarke Elf aufbieten. Die Partie begann zwar mit einer Schrecksekunde, weil die Gäste gleich in der ersten Minute nach einem Eckball mit 1:0 in Führung gingen. Dann aber übernahm die Heimelf das Kommando und der eigens angereiste Gästefanblock verstummte recht schnell. Matthias Lehmann erzielte mit einem knallharten Freistoß den 1:1-Ausgleich, Alexander Keil stellte vor der Pause nach starkem Zuspiel von Stefan Teufel die 2:1-Führung für die SG Zell/Unterharmersbach her.Nach der Pause machte sich die körperliche und läuferische Überlegenheit der Heimelf zunehmend bemerkbar, und AH-Youngster Christian Dittrich sorgte mit einem sehenswerten Fernschuss, der unhaltbar zum 3:1 einschlug, für die Vorentscheidung. Clemens Lehmann per Freistoß und Matthias „Bob“ Maier mit einem schönen Schlenzer nach Zuspiel von Stefan Teufel stellten schließlich den 5:1-Endstand her. Einen spektakulären Seitfallzieher von „Bob“ Maier fischte der Gästekeeper per Glanzparade aus dem Eck. Die Gäste hatten auch die ein oder andere Gelegenheit, die aber allesamt der gut aufgelegte SG-Schlussmann Alexander Schwendemann zunichte machte.Achim Pockrandt vom Südbadischen Fußballverband übergab im Anschluss an die Partie den Bezirkspokal an AH-Capo Daniel Uhl. Für die SG Zell/Unterharmersbach ist die Pokalserie damit noch nicht beendet. Im September geht es nun gegen Oberachern, den Pokalsieger des Bezirks Baden-Baden.