FVU reist morgen zum Meiserschaftsfavoriten Seelbach

  • von

Chefcoach Jochen Fischer kann auf fast alle Akteure zurückgreifen

Samstag, 11. September, 16 Uhr: FSV Seelbach I – FVU I


Hochzufrieden war FVU-Chefcoach Jochen Fischer nach dem 2:0 am vergangenen Sonntag gegen Renchen. „Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit eine überzeugende Leistung geboten. Deshalb ging das Endergebnis in Ordnung“, fasst er die Partie zusammen. Im nächsten Spiel am morgigen Samstag um 16 Uhr hängen die Trauben für den FVU noch einmal deutlich höher. In Seelbach müssen die Blau-Weißen mindestens so stark aufspielen wie gegen Renchen, um zu bestehen. „Für mich ist der Gastgeber der Topfavorit auf die Meisterschaft. Obwohl wir dort nur als Außenseiter hinfahren, nehmen wir die Herausforderung an“, gibt Fischer die Marschroute fürs Duell beim Tabellenzweiten (zwölf Punkte) an.Nachdem zu Beginn der Saison viele Spieler urlaubs- und verletzungsbedingt fehlten, kann der Cheftrainer des FVU (Tabellenplatz neun, sechs Punkte) am Samstag annähernd aus dem Vollen Schöpfen. Auch die Führungsspieler Stefan Schwarz und Thomas Sobieranski stoßen nach ihren Verletzungen wieder zum Kader.

Samstag, 11. September, 14 Uhr: FSV Seelbach II – FVU II

Der Saisonstart könnte für die bislang ungeschlagene FVU-Reserve nicht spektakulärer verlaufen. Spitzenspiel reiht sich an Spitzenspiel. Nachdem die Jungs von FVU-Erfolgscoach Rolf Geppert mit einem 4:3-Heimsieg am vergangenen Sonntag Spitzenreiter Renchen stürzten, fährt der Tabellendritte nun am morgigen Samstag zum neuen Tabellenführer Seelbach. Motivation genug: Mit einem Sieg winkt dem FVU der Platz an der Sonne!