FVU verspielt 3:1-Führung in Haslach

  • von

SV Haslach I – FV Unterharmersbach I 4:3 (1:3)

Nach der deutlichen Niederlage in der Vorwoche gegen Tabellenführer Rust musste der FVU am Sonntag in Haslach eine weitere bittere Niederlage einstecken und verlor am Ende mit 4:3 und das trotz einer 3:1-Pausenführung.

Die Blau-Weißen zeigten sich insgesamt stark verbessert und boten in der ersten Halbzeit eine gute Vorstellung. Bereits in der 8.Minute wurde die Fischer-Elf mit der Führung belohnt als 

Spielmacher Jens Alender einen Eckball von Florian Moser zum 1:0 einköpfte. Nur zehn Minuten später legte der FVU nach: Nach guter Kombination über Stefan Schwarz und Jens Alender landete der Ball beim agilen Florian Moser, der eiskalt vor SVH-Keeper Schmieder vollstreckte zum 2:0. Es ging schlag auf Schlag weiter, denn in der 26.Minute fiel der Anschlusstreffer für die Gastgeber als ein Befreiungsschlag zur perfekten Vorlage für SVH-Torjäger mutierte und dieser den Ball über FVU-Ersatzkeeper Julien Stadelmann, der Stammkeeper Dirk Haase (Urlaub) gut vertrat, lupfte und zum 2:1 traf. Doch die Blau-Weißen hatten im Gegenzug die Antwort parat. FVU-Kapitän Stefan Schwarz wurde im Strafraum zu Fall gebracht und verwandelte den fälligen Elfmeter sicher und stellte den alten Abstand wieder her.  Auch die Gastgeber zeigten in der Offensive eine gute Vorstellung und hatten Chancen, waren in der ersten Halbzeit aber nicht effektiv genug.

Dies sollte sich allerdings in der zweiten Halbzeit ändern. Das Bild änderte sich, Haslach nahm das Heft in die Hand und der FVU ließ etwas nach. Dennoch hatte der FVU die dicke Chance auf das 4:1 durch Stefan Schwarz, der allerdings vergab. Bessser machten es die Haslacher Braig und Silzer die Mitte der zweiten Halbzeitper Doppelschlag zum 3:3 ausgleichen konnten. In der Folgezeit stand das Spiel auf Messers Schneide, beide Mannschaften spielten mit offenem Visier. Am Ende wurden aber nur die Gastgeber belohnt, denn kurz vor dem Ende bekam Haslach einen Foulelfmeter zugesprochen und setzte

durch Bruckner den Lucky-Punch und der FVU verließ zum dritten Mal in Folge den Platz als Verlierer.

Fazit: Die Enttäuschung im FVU-Lager war nach dem Spiel natürlich groß, ließ man doch in Halbzeit zwei deutlich nach und kassierte wieder einmal zu viele Gegentreffer, sodass es am Ende nicht einmal zum

ersten Auswärtspunkt reichen sollte. Nach dieser Niederlagenserie steht der FVU nun auf dem vorletzten Tabellenplatz und muss nun schnellstens die Kurve bekommen um nicht dauerhaft im Tabellenkeller

festzusitzen. Im kommenden Heimspiel wartet nun allerdings die Mannschaft der Stunde aus Elgersweierauf den FVU, die mit 5 Siegen in Serie nun auf dem dritten Tabellenplatz steht. Die-Blau-Weißen müssen in diesem Spiel an Ihre Leistungsgrenze kommen um den Platz als Sieger verlassen zu können und hofft auf die Rückkehr der Routiniers David Bühler, Thomas Sobieranski und Dirk Haase, die mit Ihrer Erfahrung der Mannschaft in der aktuellen Situation sicherlich helfen würden.

SV Haslach II – FV Unterharmersbach II  1:1 (0:0)

Ein gutklassiges Spiel zweier guter Reservemannschaften bekamen die Zuschauer am Sonntag in Haslach zu sehen. Die FVU-Reserve hielt gegen den Tabellenzweiten sehr gut dagegen und wäre um ein Haar als Sieger vom Platz gegangen. Stefan Pfaff brachte die Blau-Weißen in der 79.Minute in Führung, doch mit dem letzten Angriff glichen die Gastgeber in der Nachspielzeit aus. Vom Spielverlauf her war das Unentschieden sicherlich gerecht, doch der Zeitpunkt des Gegentreffers war natürlich bitter für die Mannschaft um das Trainergespann Lehmann/Geppert/Gutierrez.