FVU in Sulz ohne Chance

  • von

FV Sulz I – FV Unterharmersbach I 3:0 (3:0)

Nach dem wichtigen Heimsieg gegen Hornberg wollte der FVU den Schwung nach Sulz mitnehmen und Zählbares entführen. Dieser Plan ging allerdings nicht auf, denn von der  Fischer-Elf kam insgesamt viel zu wenig um bei den formstarken Gastgebern bestehen zu können. Bereits in der 5.MIinute ging Sulz nach einem individuellen Fehler in der FVU-Abwehr durch Mayer in Führung. Der FVU kam in der Folgezeit zu einigen Eckbällen, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Lediglich ein Schuss von Stürmer Stefan Schwarz flog leicht abgefälscht über das Sulzer Gehäuse. Wie so oft fehlte im Offensivspiel aber die notwendige Präzision  und Variabilität um zu klaren Torchancen zu kommen. Ein Manko, das sich bisher wie ein roter Faden durch die Saison zieht. Besser machten es die Sulzer die mit einem Tor Marke „Tor des Monats“ die Führung auf 2:0 ausbauten: Einen langen Ball über gut und gerne 40 Meter nahm FVS-Akteur Kalt gekonnt mit und überwand Keeper Dirk Haase (20.). Doch damit noch nicht genug: Mit dem Halbzeitpfiff traf Sulz Stürmer Kiesele per Abpraller zum 3:0 und die Partie war zur Halbzeit schon so gut wie entschieden. Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Sulz kam noch zu ein paar Torchancen, war im Anschluss aber nach dem Seitenwechsel zu harmlos. Auf der Gegenseite hatte der FVU nur eine gute Torchance durch den eingewechselten Manuel Schwendemann, die aber von FVS-Keeper Braun vereitelt wurde (84.). So blieb es am Ende beim verdienten 3:0 für die Gastgeber. Fazit: Der FVU enttäuschte mauswärts wieder einmal und bleibt somit auf fremden Geläuf weiterhin ohne jeglichen Punktgewinn was natürlich eine Schreckensbilanz darstellt. Gegenüber der Vorwoche ließen die Blau-Weißen auch den nötigen Einsatz vermissen, den es im Abstiegskampf gilt an den Tag zu legen. So kommen mit den beiden Heimspielen gegen die direkten Tabellennachbarn Oberschopfheim und den SC Lahr II zwei eminent wichtige Spiele auf die Blau-Weißen zu. Hier muss die Mannschaft wieder ein anderes Gesicht zeigen und alles Mögliche in die Waagschale werfen um diese Partien erfolgreich zu gestalten.

FV Sulz II – FV Unterharmersbach II 1: 0 (0:0)

Auch die FVU-Reserve ging am Wochenende als Verlierer vom Platz. Insgesamt war es ein Spiel auf Augenhöhe zweier guter Reservemannschaften, doch die Gastgeber trafen einmal ins Schwarze, was dem FVU an diesem Tag nicht gelang. Es fehlte an diesem Tag einfach auch die notwendige Konsequenz in en Torabschlüssen.