Keine gute Auswärtsleistung der Handball-Herren

  • von

SG Hornberg/Lauterbach/Triberg – Herren 1 28:20 (14:10)

Das einzige FVU-Spiel des Wochenendes war für die Herren kein erfolgreiches. Auch wenn Sonntag Abend für den FVU noch nie eine
optimale Anwurfzeit war, hätte man dieses Mal etwas mehr rausholen können. In einem insgesamt schwachen Bezirksklassespiel
war zu Beginn noch nicht klar, wo die Reise hingeht. Die Hausherren führten zunächst mit 6:3, was der FVU mit zwei Paraden und
vier eigenen Toren zur 6:7-Führung konterte. Anschließend stellte sich die Hornberger Abwehr etwas offensiver auf, brachte so das
Angriffsspiel des FVU durcheinander und nutze dies auch zum ein oder anderen schnellen Gegenstoßtor. Das Spiel schien für den
FVU zu keinem Zeitpunkt verloren, sogar beim 22:17 wäre nochmal eine Wende möglich gewesen, jedoch war keiner der
Hombacher zum „Holzfällen“ bereit. Fehlende Laufbereitschaft in der Abwehr, keine Tiefe in den Angriffsaktionen und vier
verworfene 7m waren gegen einen nicht übermächtigen Gegner einfach zu viel. Jetzt darf man aber nicht den Kopf in den Sand
stecken. Es folgen drei Heimspiele – eines davon gegen den direkten Tabellennachbarn aus Lahr (Dienstag, 23.11. gegen die SG
Scutro 2). Die nächsten zwei Wochen werden also extrem wichtig für den weiteren Saisonverlauf.
Es spielten: Al. Baumann (im Tor), D. Bagarozza (im Tor), An. Baumann 2, J. Lehmann 2, P. Schwarz 6/1, M. Slota 2, C. Behrens 1, C.
Stehle 1, M. Heimburger 2, L. Büdel 1, S. Stehle, M. Cutura 1, S. Devantier 2

Sa, 13.11.21 in Zell-UH:

16:20Uhr / D-Jgd – HSG Renchtal
18:00Uhr / Damen – TV Friesenheim 2
20:00Uhr / Herren 1 – TuS Oppenau

Sa, 20.11.21 in Zell-UH:

16:20Uhr / D-Jgd – HSG Hanauerland 2
18:00Uhr / Herren 1 – TuS Nonnenweier
Di, 23.11.21 in Zell-UH:
20:00Uhr / Herren 1 – SG Scutro 2