Jochen Fischer nicht mehr Trainer beim FVU

  • von

Am Sonntag gegen Schlusslicht Lahr ist ein Heimsieg Pflicht

Sonntag, 21. November, 14 Uhr: FVU I – SC Lahr II

Der FVU hat eine lebhafte Woche hinter sich. Jochen Fischer hat am Montagabend seinen Posten als Cheftrainer des Fußball-Bezirksligisten FV Unterharmersbach freigegeben und damit nach dem Spiel gegen Oberschopfheim die Konsequenzen aus der erneuten Niederlage gezogen. „Jochen Fischer hat in den anderthalb Jahren beim FVU hervorragende Arbeit geleistet. Dafür bedanken wir uns herzlich bei ihm und sind uns sicher, dass er als Trainer noch viele Erfolge feiern wird. Bis zuletzt war die Stimmung in der Mannschaft sehr positiv und die Trainingsbeteiligung sehr hoch“, sagt FVU-Vorstandsvorsitzender Jörg Leisinger. Allerdings sei die Tabellensituation nicht zufriedenstellend. Der FVU rangiert derzeit auf dem vorletzten Platz. Durch die Veränderung auf der Trainerbank erhofft sich Leisinger neue Impulse für die Mannschaft, um das große Ziel Klassenerhalt zu schaffen. „Alle im Vorstand sind sich einig, dass die Mannschaft absolut bezirksligatauglich ist“, betont der FVU-Boss.

Bis zur Winterpause werden FVU-Sportchef Philipp Lehmann und Co-Trainer Jens Alender die Mannschaft gemeinsam führen. Lehmann ist auch federführend bei der Suche des Nachfolgers von Jochen Fischer, der die Mannschaft bereits zur Rückrunde übernehmen soll. Hierzu gibt es schon einige vielversprechende Kontakte.

Nach der 0:2-Heimniederlage gegen Oberschopfheim am vergangenen Sonntag war die Enttäuschung natürlich groß. Trotz engagierter Leistung war der FVU erneut leer ausgegangen. Im Heimspiel am Sonntag gegen Schlusslicht Lahr II will der Hombe nun unbedingt punkten. Neben absolutem Einsatzwillen und Kampfgeist ist es aus Sicht des FVU wichtig, dass die Standards mit höchster Konzentration ausgeführt werden. Hier fehlte zuletzt trotz vieler guter Situationen der Ertrag. Der FVU hofft in diesem wichtigen Spiel auf viel Fanunterstützung. 

Personell fehlen Enrico Tschiggfrei (verletzt) und Stefan Schwarz (erkältet). Hinter dem angeschlagenen Valentin Spiczak steht noch ein Fragezeichen.

Hinweis: Aufgrund der Alarmstufe gilt im Eckwaldstadion die 2G-Regelung, wie der Südbadische Fußballverband mitteilt.

Sonntag, 21. November, 17 Uhr: FVU II – SC Lahr III

Gut auf Kurs ist die Zweite Mannschaft des FVU. Nach dem 3:1-Arbeitssieg gegen Oberschopfheim rangiert die Truppe von FVU-Erfolgscoach Rolf Geppert auf einem sehenswerten dritten Tabellenplatz. Am Sonntag will der FVU mit einem Sieg gegen den Tabellenvierten Lahr seine gute Bilanz ausbauen.